Newsletter OKT' 14: Der Herbst und seine Talente

DER HERBST UND SEINE TALENTE


Liebe millionways Unterstützer,

nun sind wir im Herbst angekommen und wie angekündigt sind wir in den letzten 1 1/2 Monaten in mehreren Städten mit der Talent Factory an Schulen gestartet. Ein Beispiel lest ihr in diesem Newsletter! In diesem Jahr gibt es Standorte in Berlin, Bonn und Hamburg - ab nächstem Jahr weiten wir uns aus, gemeinsam mit Schülern aus verschiedenen Bundesländern. Sie alle werden zu Talentbotschaftern und wir freuen uns sehr auf gemeinsame Begeisterung! Dabei geben wir so wenig wie möglich vor - sondern entwickeln alles gemeinsam mit Schülern, Eltern und Lehrern.

Dies ist eins von drei Hauptprojekten, die für 2014 und 2015 auf unserem Plan standen und stehen.

Grob möchten wir euch nun auch die anderen beiden erzählen - leider wieder ein bisschen geheimniskrämerisch, denn wir mögen ungelegte Eier nicht so gern, haben leider zu viele davon kennengelernt ;-) Aber eins kann man sagen: Dasselbe, was wir mit Schülern an Schulen machen, gehört auch in große Unternehmen. Dazu entwickeln wir seit einigen Monaten gemeinsam mit Partnern aus verschiedenen Bereichen ein Konzept, das einzelnen Menschen hilft und gleichzeitig dazu führt, dass millionways selbst Geld verdient. Denn unser Ziel war von Anfang an, nicht mehr auf Spenden angewiesen und damit unabhängig zu sein. "Helping Profit" statt "Non Profit".

Der dritte Punkt ist unsere Öffentlichkeitsarbeit. Wie schon mehrfach beschrieben, haben wir derzeit schon so viel Zulauf, dass wir bewusst keine weitere Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Im nächsten Jahr soll sich das aber ändern und wir arbeiten derzeit an einem breit angelegten Format. In den nächsten Monaten möchten wir euch an dieser Planung auch beteiligen - seid gespannt, wenn ihr möchtet!

Habt einen perfekten Herbst - und wenn ihr Fragen habt: Sprecht uns an!

 


TALENT FACTORY in Bonn

Im Juli waren wir bereits an unserer Bonner Partnerschule, wo wir gemeinsam mit den Schülern der Karl-Simrock-Schule den Auftakt für das Talent Factory Projekt geschaffen haben. Am 17. September hat unser Team mit Teach First dann das erste von vielen AG-Treffen der Talent Factory eingeleitet. Die AG wird die Schüler ein ganzes Schuljahr lang begleiten. Ziel ist es mit den Schülern ein Event auf die Beine zu stellen, bei dem viele Talente miteinander vernetzt werden und einen festen Talentraum an der Schule entstehen zu lassen, den die Schüler selbst gestalten - und zwar mit ihren Talenten! Wie das alles funktioniert? Ganz einfach: Teamwork. Denn wenn viele verschiedene Talente sich ergänzen, um zusammen ein Ziel zu verwirklichen geht vieles gleich viel einfacher! Zusammen schaffen, was der Einzelne nicht kann - dieser Leitsatz begleitet uns durch die ganze AG-Zeit.

Die AG startet mit unterschiedlichen Themengästen, die den Schülern zeigen sollen wie sie es geschafft haben, aus ihren Talenten einen Beruf zu machen. Die Schüler können dadurch praktisch erfahren, was es bedeutet das Leben mit den eigenen Talenten zu gestalten.
Der erste millionways Themengast hat seine Wurzeln im Musikgeschäft und konnte den Schülern dadurch ehrlich Rede und Antwort stehen. So haben sich die Schüler auf eine Reise durch die Musik begeben und erfahren, wo und wie Musik für sie selbst eine Rolle spielt. Unter Yao's Anleitung haben sie sogar selbst Musik gemacht und konnten dadurch direkt aktiv werden. Die Schüler haben sich selbst eingebracht, hatten viele Fragen und waren auch mal ganz still, wenn es ums zuhören ging.
In der darauf folgenden Woche ging es dann um den Fußball. Wie wird man Fußballer/in? Welche Talente muss man mitbringen und kann man damit überhaupt Geld verdienen. Diesen und weiteren Fragen konnten die Schüler mit Hilfe ihres Interviews auf den Grund gehen. Und was anschließend natürlich nicht fehlen durfte war natürlich das Kicken mit dem Profi auf dem Sportplatz!
In den kommenden Wochen des Schuljahres freuen wir uns mit den Jugendlichen ihren eigenen Talenten näher zu kommen und gemeinsam weitere interessante Interviewpartner zu begrüßen.

 

Anna, Interviews
Was mich bewegt und wie ich zu millionways kam

Hallo!
Nun, wie habe ich für mich den bestgeeignetsten Job gefunden? Ich habe rumprobiert! :-D Und irgendwann sahen wir - ich rede gern, ich rede viel und die Menschen erzählen mir gern einfach alles Mögliche. Und so war meine Rolle bei millionways geboren!
Aber zuerst dachte ich mit 18, wie wäre es mit Bürokauffrau? Da kann man im Warmen sitzen und ich kam mir irgendwie toll vor, fein angezogen und sitzend. Und das was ich von der abgebrochenen Ausbildung noch hab ist 10 Finger schreiben! Jawohl! ich kann richtig schnell tippen! ;-) Und irgendwann saß ich da, ging immer ans Telefon und musste mal dies mal das schreiben. So sah mein Leben aus. Das ist irgendwie nicht so das Wahre…
Und dann lernte ich Martin kennen. Und als er mich davon überzeugte, dass ein falscher Job einem nicht gut tut, habe ich andere Jobs ausprobiert. Ich hab fast alles ausprobiert wofür man keine Ausbildung braucht. Und nach einem Monat wurde ich überall rausgeschmissen. Es machte mir keinen Spaß und ich wurde leider immer schlechter im Job. Nach einem Monat merkte man kaum noch, dass ich da war. Außer als Call Center Agent - das lief immer gut! ;-)
Und dann haben wir eine Zeit lang für Druckereien gearbeitet. Ich hatte viel Verantwortung und ich hatte Leute um mich herum. Wir standen da und knickten Mappen oder bastelten irgendwelche Werbeartikel zusammen. Und das lief! Ich war nur am Reden und am Arbeiten. Und wenn ich am Arbeitsplatz war, arbeiteten die Menschen 2 Mal schneller als ohne mich. Und was die mir alles erzählten - praktisch alles! Und da wussten wir es: Ich rede gern und man redet gern mit mir! Ich lern gern Menschen kennen und diese haben nichts dagegen mich kennen zu lernen.
Und so war mein Job irgendwann bei millionways gefunden. Und ich liebe es! Ich muss nur aufpassen, dass da Gespräch nicht zu lang wird. Was soll ich denn machen wenn der Mensch so interessant ist? Na... man muss eben professioneller werden ;-)
Und aus meinem anderem Talent - Klavier spielen und singen das ist erstmal ein Hobby geworden. Mal sehen was sich mal daraus machen lässt. ;-) Und jetzt arbeite ich schon so lange was ich mag, dass ich mich manchmal frage: Hm… Wie ist das eigentlich, wenn ich jeden Tag etwas machen müsste wo ich mich nicht wohl fühlen würde? Ich kann es mir ehrlich gesagt gar nicht mehr vorstellen... Natürlich habe ich Aufgaben die ich nicht so gern erledige aber das ich nun wahrlich nicht der Rede wert! Das wäre sehr komisch auf einmal etwas zu tun, was ich nicht mag. Ich habe verlernt mich zu verstellen und bin eigentlich die meiste Zeit authentisch - fröhlich, motivierend und immer nur am reden..., möchte ich mal behaupten und darauf bin ich stolz denn früher war es nicht so. Denn genau so wie ich bin werde ich gebraucht. Und wenn man authentisch ist macht einen das glücklich.  Und da der Job ja die meiste Zeit des Tages ausmacht sollte man das machen was man mag. Das wünsche ich wirklich jedem.

Alles Gute von Anna


AUCH SO KANNST DU HELFEN
Wir wollen wachsen - mit euch.


millionways will das Potenzial der Gesellschaft zünden. Dafür brauchen wir neben Millionen Talenten natürlich auch Millionen Euros. :-)

Jeder Euro hilft, Talente zu zünden. Die gemeinnützige Stiftung nimmt jederzeit Spenden entgegen. Diese werden direkt in die laufenden Projekte investiert. Ihre Spende ermöglicht, dass andere mit der Leidenschaft in ihr (neues) Leben starten können, die ihnen vielleicht bislang verwehrt wurde - z.B. an Brennpunktschulen, mit Obdachlosen, behinderten Menschen oder einfach Menschen mit schiefen Lebensläufen.

Spenden könnt ihr auf das Konto:

millionways Stiftung
Landesbank Berlin
IBAN DE93100500000190195398
BIC BELADEBEXXX

Spendenkonto 45454
BLZ 100 500 00

wir sind auch immer dankbar für unsere "Stillen Helden", die durch ihre Beteiligung an unserer AG den Weg in eine neue Gesellschaft ebnen. Bitte sprecht uns an, wie auch ihr (stille) Gründungsgesellschafter der AG werden könnt. Martin Cordsmeier erreicht ihr per Email unter: mc(at)millionways.org

Mehr über unsere Struktur und zum Thema Spenden findest du hier: http://millionways.org/spenden



Liebe Grüße,
euer millionways-Team