Ein Kapitän wird zum Jugendcoach

Frank ist 33 Jahre zur See gefahren, möchte nun unbedingt mit seiner Erfahrung der „harten rauen See“ mit Kindern arbeiten, insbesondere mit solchen aus „einfachen Verhältnissen“, die in Gefahr stehen auf die schiefe Bahn zu geraten. Er selber war im Leben früher an dieser Stelle. Wir vernetzten ihn mit Ilka, die seit vielen Jahren in der Kinderpädagogik arbeitet und mehrere Kindergärten in strukturschwachen Gebieten ins Leben gerufen hatte. Beide verstanden sich großartig und arbeiten bis heute gemeinsam an KiTa-Konzepten. Frank hat sich als Naturtalent im Öffnen von „schwer erziehbaren“ Kindern und Jugendlichen entpuppt, was er zwar innerlich immer gefühlt, aber niemals etwas daraus gemacht hatte.

2009-01-28 um 14-17-08.jpg